Reiten

Informationen zur Stadt Noto

Weltkulturerbe der UNESCO

Noto

Noto liegt in der Provinz Siracusa und hat circa 24.000 Einwohner. 1999 wurde Noto in einem Sizilien-Spezial von Merian als morbide vor sich hinbröckelnd und unrettbar dem Verfall ausgeliefert beschrieben. Ohne die Gelder der UNESCO wäre es wahrscheinlich auch genau dazu gekommen, so aber erstrahlt die Stadt heute in neuem Glanz und dem herrlichen sonnigen Goldton des hiesigen Kalksteins.

Noto wird oft die homogenste Barockstadt Siziliens genannt. Dies liegt daran, dass Noto im Gegensatz zu Modica und Ragusa nach dem großen Erdbeben von 1693 an einer anderen Stelle 8 km weiter talwärts vom antiken Noto vollkommen neu geplant und gebaut wurde und zwar einheitlich im Barockstil. Die einstmals große Bedeutung der Stadt erkennt man schon daran, dass in historischen Karten ein Drittel Siziliens zum Val di Noto gehörte. Die Nettini, wie die Bewohner Notos heißen, haben bei ihren Nachbarn den Ruf, wegen ihrer noblen und reichen Vergangenheit etwas arrogant und arbeitsscheu zu sein. Schwer zu sagen, ob dies der Grund für die immer noch fast perfekte Schönheit mit fehlendem Industriegebiet und nur zwei Hochhäusern ist.

http://www.comune.noto.sr.it/

http://www.notonews.it/

Nach oben