Les plages au nord-ouest

Abwechslungsreiche Strände 

im Nordwesten

Scopello

Die kleine Baia dei Faraglioni ist der bekannteste Teil von Scopello. Der Zugang zum Strand, der sich in einer von großartigen freistehenden Felsen beherrschten Felslandschaft erstreckt, ist nicht einfach. In der Bucht sind auch die Überreste einer ehemaligen Thunfischfangstelle zu sehen.

Der Strand Guidaloca zwischen Castellammare und Scopello ist ein Kies-, Sandstrand, leicht zu erreichen, gute Parkmöglichkeiten und trotzdem sehr schön gelegen.

San Vito lo Capo

Der für seinen karibischen Charakter bekannte Strand von San Vito Lo Capo erstreckt sich in einer Bucht an der Spitze der Riserva dello Zingaro. Der feine weiße Sand verleiht dem Wasser eine einzigartige Transparenz. Die Bucht wird von dem gewaltigen Monte Monaco überragt, der den spektakulären Rahmen abrundet.

Riserva naturale orientata dello Zingaro 

Hier gibt es mehrere romantische sehr natürliche, traumhafte Buchten. Man muss jedoch ordentliches Schuhwerk tragen und sich Wasser und Proviant mitbringen.

Die schönsten Strände sind sicherlich die im und um den Zingaro herum, aber nur wenige Kilometer von Palermo entfernt gibt es schon kleine Perlen.

Mondello

Ist der Hausstrand der Palermitianer und inzwischen auch von Touristen weshalb er inzwischen gut besucht ist. Er war einst der Strand der Reichen und so gibt es neben schönen alten Jugendstilvillen auch ein auf Stelzen erbautes Kurhaus. In der Hauptsaison überfüllt und im Oktober fast schon alles geschlossen, ist Mondello mit seinem Strand hervorragend geeignet das wirkliche Sizilien kennenzulernen.

Nach oben