Liebe Sizilienreisende,
da wir Ihnen als beratender Partner bei der Suchen des geeigneten Ferienhauses zur Seite stehen wollen, können Sie uns gerne anrufen um uns Ihre Wünsche und Präferenzen mitzuteilen. Auf diesem Wege lassen sich Unklarheiten schnell beseitigen und falsche Erwartungen  kommen erst gar nicht auf. Sie sparen sich kostbare Zeit und einem erholsamen Urlaub steht nichts mehr im Weg. Falls Sie die Informationen lieber in Ruhe verarbeiten wollen, schreiben sie uns einfach , was für sie Für Sie besonders wichtig ist. Meernähe, Ausstattung, Ruhe, Pool oder der Preis? Wie werden Ihnen dann die passenden Häuser vorschlagen.

Wir freuen uns auf  eine  hoffentlich erfolgreiches Zusammenwirken.

Liebe Gruesse

Kontaktieren Sie uns



Tel. +49 (0)761 55 633 000

Senden Sie uns eine E-Mail



Schicken Sie eine E-Mail

Liebe Sizilienreisende,
da wir Ihnen als beratender Partner bei der Suchen des geeigneten Ferienhauses zur Seite stehen wollen, können Sie uns gerne anrufen um uns Ihre Wünsche und Präferenzen mitzuteilen. Auf diesem Wege lassen sich Unklarheiten schnell beseitigen und falsche Erwartungen  kommen erst gar nicht auf. Sie sparen sich kostbare Zeit und einem erholsamen Urlaub steht nichts mehr im Weg. Falls Sie die Informationen lieber in Ruhe verarbeiten wollen, schreiben sie uns einfach , was für sie Für Sie besonders wichtig ist. Meernähe, Ausstattung, Ruhe, Pool oder der Preis? Wie werden  Ihnen dann die passenden Häuser vorschlagen.

Wir freuen uns auf  eine  hoffentlich erfolgreiches Zusammenwirken.

Liebe Gruesse

Senden Sie uns eine E-Mail


Schicken Sie eine E-Mail

Kontaktieren Sie uns



Tel. +49 (0)761 55 633 000

Objekt-Nr. oder Name:
Rubrik:
Anzahl Personen ab:
Anzahl Schlafzimmer ab:
Region:
Stadt:
 

Senden Sie uns eine E-Mail


Schicken Sie eine E-Mail

Hausbesitzer

Lieber Hausbesitzer, falls Sie ein schönes Ferienhaus haben und mit uns zusammen arbeiten möchten, senden Sie uns bitte eine Mail, wenn möglich mit einer Beschreibung und mit Fotos. Wir freuen uns.

Weitere Infos

Kunden-Login



Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
Nordwestsizilien
Sehenswerte Städte
Castellammare del Golfo

Castellammare del Golfo ist eine liebenswerte kleine Hafenstadt in der Provinz Trapani mit 15.116 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).  Die Lage zwischen den Flughäfen Palermo und Trapani, sowie die Nähe zu Scopello und dem Naturschutzgebiet lo Zingaro machen Castellammare zu einem optimalen Ausgangspunkt für einen Urlaub im Nordwesten.

Scopello

Kann man nicht eigentlich Dorf nennen, auch wenn es in den letzten Jahren durch seine touristische Bedeutung stetig gewachsen ist. Scopello war eigentlich nur eine kleine Ansammlung von Häusern um einen schönen Platz. Inzwischen gibt Ristoranti Hotels, und B&Bs und vor allem einige schöne Badebuchten und die eindrucksvolle Tonara. Bei Scopello befindet sich auch der Eingang zum Naturschutzgebiet Lo Zingaro

San Vito lo Capo

Der Ort San Vito lo Capo ist traditionell ein Fischerdorf  und hat heute wenig mehr als 3.000 Einwohner. Es entwickelte sich um die alte sarazenische Festung herum, die später in eine dem hl. Vitus geweihte Pilgerstätte verwandelt wurde. Heute lebt San Vito  überwiegend vom Tourismus; vor allem  der frische Fisch, die intensiven Düfte, die lokale Spezialität Couscous und die an die Karibik erinnernde Strände haben aus diesem kleinen Ort ein touristischen Hot Spot gemacht. Nach San Vito kommt man aber hauptsächlich wegen dem Meer und dem Strand: Fast drei Kilometer goldener Sand mit kristallklarem Wasser.  Es ist nicht mal möglich, ein bestimmtes Stück Strand besonders zu empfehlen, denn alle sind gleichermaßen schön. Der Meeresboden fällt sanft ab, und die Strömungen berühren diesen Teil der Küste gar nicht, der daher auch für wenig erfahrene Schwimmer und Kinder besonders geeignet ist. Wer allerdings die Klippen dem Sandstrand vorzieht, hat nur die Qual der Wahl, denn sowohl am östlichen (wunderbar ist hier die Tonnara del Secco!) als auch am westlichen Ende des Strandes gibt es ungezählte wunderbare Bademöglichkeiten, und die Landschaft ist herrlich. Auf der Uferpromenade können Sie wenige Meter vom Strand spazieren gehen, ebenso auf der Straße, die an den beiden Hafenmolen vorbei zu dem hohen Leuchtturm führt. Von der Aussichtsstraße auf der Hochebene hat man Ausblick auf den ganzen Ort und die Bucht. Die Berghänge und Wanderpfade, die zum Gipfel des Monte Monaco hinauf führen, sind auch für weniger sportliche Wanderer empfehlenswert. Der Aufstieg zum Monte Monaco (532 m) ist eine interessante Erfahrung, allein schon wegen der zahlreichen, hier vorkommenden Pflanzenarten, aber auch wegen der wunderschönen Landschaft, wo der Blick über die Buchten von Cofano, San Vito und Castellammare schweift und man an klaren Tagen die Insel Ustica sehen kann.

Erice

Der Ort Erice mit seinen circa 30000 Einwohnern liegt 15 km nordöstlich von Trapani auf dem Monte Erice auf einer Höhe von 751 m s.l.m. In der Altstadt auf dem Hochplateau leben nur wenige hundert Einwohner, der Rest verteilt sich auf die Ortsteile am Fuß des Berges und nördlich an der Küste.

Man fühlt sich im historischen Erice stark in das Mittelalter zurück versetzt, die Atmosphäre ist wirklich einzigartig, ebenso wie der Ausblick auf die Stadt Trapani und die ägadischen Inseln .

Trapani

Die Provinzhauptstadt Trapani ist aus mehreren Gründen einen Besuch Wert. Bekannt geworden ist sie in letzter Zeit aufgrund der der Ausscheidungsrennen zum Americas Cup, sie bietet jedoch weit mehr als nur Wind zum Segeln oder Surfen.

Die Altstadt wurde, wie so viele in Sizilien, fast vollständig renoviert und besitzt neben den mannigfaltigen Sehenswürdigkeiten auch einen sehr wichtigen und großen Hafen von dem u.a. die Fähren zu den ägadischen  Inseln Favignana, Levanzo und Mrettimo ablegen.

Trapani ist auch berühmt für  Mattanza, die traditionelle, aber mittlerweile eingestellte Thunfischjagd vor der Küste nahe der Insel Favignana, und für die Osterprozessionen. Die größte und feierlichste ist die Prozession am Karfreitag, die sogenannte Processione dei Misteri di Trapani.

Wir empfinden die Salinen zwischen Marsala und Trapani als besonders sehenswert.

Besonders bei Sonnenuntergang erscheint dieses an Flora und Fauna reiche Naturschutzgebiet besonders bezaubernd. Die Windmühlen, von denen einige noch heute zur Salzgewinnung eingesetzt werden erinnern an längst vergangen Zeiten.

Vom Salzmuseum aus können Sie die Fähre auf die phönizische archäologische Stätte von Mozia auf der Insel San Pantaleo nehmen. Das Salz, welches in wesentlich kleinerem Umfang abgebaut wird hat eine hervorragende Qualität und wird von Feinschmecken geschätzt.

Marsala

ist als Stadt vielleicht nicht ganz so sehenswert  wie Trapani, aber mindestens für Weinkenner und –liebhaber ein Muss. Sie finden  hier aber eine schöne, renovierte, fußgängerfreundliche Altstadt mit einigen Sehenswürdigkeiten und natürlich die renommierten Marsalaproduzenten. Obwohl der Westen Siziliens der arabischste Teil der Insel ist, kann Marsala seien englischen Einfluss nicht verleugnen.

John Woodhouse errichtete um 1795 eine Weinproduktion und andere Engländer wie Ingham und Whitaker folgten ihm, so dass es 1814 bereits 4 große britische Kellereien gab. Leider verlor der Marsala stark an Qualität und erst seit circa 30 Jahren wird versucht an die großen Konkurrenten aus Spanien und Portugal  heranzukommen. Bedeutung erlangte Marsala auch bei der Wiedervereinigung Italiens, als hier am 11. Mai 1860 der „Zug der Tausend“ unter Führung von Giuseppe Garibaldi landete und den Siegeszug gegen die Bourbonen begann.



  





UP